Wenn es heiß wird

Granatapfel-Magazin 7-8/2019

Extreme Hitze kann gesundheitliche Probleme verursachen. Im aktuellen Granatapfel-Magazin erklären Experten, wie man sich schützen kann und was im Notfall zu tun ist.

 

Gestern kühl, heute schwül-warm, morgen heiß – Kreislaufprobleme im Sommer entstehen oft, wenn hohe Temperaturen die eigene Körpertemperatur von 37 Grad überschreiten. Trinken, trinken, trinken – so lautet der Rat für heiße Tage. Wenn der Durst kommt, ist es häufig schon zu spät. Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Schwindel oder Müdigkeit sind die Folgen. Diese Symptome können entstehen, wenn zu wenig Flüssigkeit eingenommen wurde. „Hitze erzeugt Schwitzen, das wiederum ,verbraucht‘ Flüssigkeit und Salze, was zu einer Flüssigkeitsunterversorgung und einer Elektrolytstörung führt“, erklärt der Notfallmediziner Primarius Priv.-Doz. Dr. Michael Zink.

 

 

Leichte Speisen

Auch die Ernährung sollten Sie an Hitzetagen umstellen: Deftige, fette oder heiße Gerichte belasten den Organismus ebenso wie allzu üppige Portionen. Wählen Sie lieber leichte Kost wie Obst, Salat, Gemüse, Käse, Fisch, mageres Fleisch und Milchprodukte. Wasserreiche Obst- und Gemüsesorten wie Melonen, Beeren, Gurken und Tomaten helfen zusätzlich, den Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust auszugleichen.

 

Meiden Sie die pralle Sonne, suchen Sie sich nach Möglichkeit einen schattigen Platz oder gehen Sie in einen kühlen, gut gelüfteten Raum. Wenn möglich, machen Sie während der heißen Mittagsstunden wie die Südländer eine Siesta von 20 bis 30 Minuten. Hitze erschöpft, eine kurze Pause kann Wunder wirken.

 

Den gesamten Beitrag können Sie in der Rubrik „Highlights der letzten Hefte“ downloaden.

 

Barmherzige Brüder, Magazin Granatapfel Juli/August 2019

 

 

Weiters lesen Sie in der Juli-August-Ausgabe des Granatapfel-Magazins:

 

Gesundheit & Lebenshilfe

  • Insektengiftallergie: Gefahr durch ungebetene Gäste
  • Sucht: Unbändiger Drang und intensive Gefühle
  • Vierbeinige Therapeuten
  • Kunsttherapie: Bilder statt Worte
  • Lebenswelt: Eine Erfolgsgeschichte
  • Barmherzige Brüder Graz: Simulator als Patient
  • Hildegard von Bingen: Putztag für die Organe
  • Heimisches Superfood
  • Aussaatkalender für Juli und August
  • Hademar Bankhofer: Gesund durch den Urlaub
  • Rezepte: Aus der Erde auf den Teller

Barmherzige Brüder & Christliche Welt

  • Frater Michael: Ein Jahr in Salzburg
  • Brüdertage: Zukunftsfähige Hospitalität
  • Nachruf: Trauer um Frater Engelbert
  • Rückkehr nach Kritzendorf

Kultur & Gesellschaft

  • Gedankensplitter: Gartenglück
  • Schafberg: Das Salzkammergut im Blick
  • Kaiser Maximilian und das leidige Lernen
  • Ein Museum für Gunther Philipp
  • Museum: Besuch am Stillen Örtchen
  • Apulien: Heilige, Helden und Ohrwaschlnudeln
  • Baumwolle: Harter Kampf ums weiße Gold
  • Natur: Mini-Monster hinterm Haus

Rubriken

  • Meditation: „Credo“
  • Inspiration: „Redet, was gut ist“
  • Rätsel: Kreuzworträtsel, Sudoku

Als PDF-Datei können Sie das Inhaltsverzeichnis des Magazins Granatapfel 7-8/2019 hier downloaden.

Taborstraße 16
1020 Wien

   Gutes tun und es gut tun!

    Motto des hl. Johannes von Gott
    (1495-1550)

 

  • mail.png
  • facebook.png

ÖSTERREICHISCHE ORDENSPROVINZ

des Hospitalordens des
heiligen Johannes von Gott

"Barmherzige Brüder"

Taborstraße 16

1020 Wien

Display: